Jungi Garde Fasnacht 2016

Potz Holzöpfel und Zipfelchappe

Wer kennt ihn nicht, diesen Spruch, der so manch einen durch die Kindheit begleitet hat. Die JG nahm den Tod der Kasperli-Stimme Jörg Schneider vom vergangenen Jahr zum Anlass für das Sujet 2016.

„Em Kasperli syy Stimm isch praktisch unverwäggselbaar.
Syy Dialäggt isch Ziiridyytsch, dasch nit ganz aifach zwaar,
doch jetzt isch dää verstummt, wo dr Figur syy Stimm gää hett...
Jörg Schneider, gäll, im Himmel hesch du au e Fescht, yy wett!“

So zeigte sich die JG an der Fasnacht als Käschperli hinter einer Märli-Lampe, die erstmals von Anja Mesmer gezeichnet wurde. Als am Mittwochabend der Monschter-Kehr auf dem Programm stand, gesellten sich die Käschperli zu den Indianern der AG, den Heuschrecken der Mysli sowie den Zwer- gen des Stamms und machten damit die Seibi zu ihrem märchenhaften Monschter-Zug. Natürlich auch dabei waren die Jüngsten, die – wie immer – in den traditionellen Gnepf-Kostümen mitruessten und -pfyffen.